Home

Bilder zur Familie
Nachwuchs
Genealogie
Historie

Kontakt

Historie der Familie Rella

Es geht die Legende, dass die Vorfahren der Familie di Rella einst als maurische Adelige den Titel Schir da Serrada führend im südlichen Hispanien lebten. 

Im Zuge der katholischen Reconquista wurden auch die Familienangehörigen des Geschlechtes da Serrada des Landes verwiesen, da trotz ihres katholischen Glaubens ihr maurisches Blut als Ausweisungsgrund gereichte.

Die Familie fand Aufnahme in der Republik Venedig, das als einziges Land Südeuropas Flüchtigen aus Hispanien ohne Rücksicht auf Religion oder Herkunft die Niederlassung gestattete. Stammsitz des Geschlechtes Serrada wurde die Bergstadt Folgaria, nahe der Hauptstadt des Trentino, Trient.

Der Einsteller dieser Seite haftet nicht für den Inhalt und Richtigkeit der Informationen oder den Informationen auf Seiten von Partnern oder Seiten auf die eine Verknüpfung führt.